Dialogmarketing

Was ist Dialogmarketing im Detail?

Die neuesten Entwicklungen in unserer Gesellschaft können mit den Stichworten Globalisierung, Individualisierung, neue Möglichkeiten in der Informationstechnologie und dem Wandel der klassischen Verkäufer- zu Käufermärkten beschrieben werden. Die Vielfalt der Produkte, die Anzahl der Informationen zu diesen und die Komplexität der Märkte haben zu einem veränderten Informations- und Wirtschaftsverhalten der Konsumenten und der Unternehmen geführt. Kunden möchten als Individuen wahrgenommen und nicht in Massenansprachen anonymisiert befeuert werden. Zudem ist die Vielfalt der Werbemittel, welche eingesetzt werden und vor allem deren Anzahl enorm gestiegen. Nur noch ein Bruchteil der Werbeansprachen kommen überhaupt noch beim Konsumenten an. Für eine gezielte und persönliche Kundenansprache müssen sich die Unternehmenskommunikation und die Werbeinstrumente ändern und neu orientieren. Der direkte Dialog mit dem Kunden und eine eindeutige Leistungsbemessung werden immer wichtiger. Dialogmarketing als Marketingform mit einer direkten Ansprache des Kunden bietet die Instrumente für eine moderne Kundenkommunikation und – interaktion.

Dialogmarketing Definition

Der Deutsche Dialogmarketing Verband e.V. definiert den Begriff so: „Dialogmarketing ist der Oberbegriff für alle Marketingaktivitäten, bei denen Medien mit der Absicht eingesetzt werden, eine interaktive Beziehung zu Individuen herzustellen. Ziel ist dabei, den Empfänger zu einer individuellen, messbaren Reaktion (Response) zu veranlassen.“ Diese Definition berücksichtigt schon die Entwicklungen in der Gesellschaft, dem Käuferverhalten und damit des Marketings. Denn im Gegensatz zum klassischen Direktmarketing mit reiner Zustellung von personalisierten Werbeprospekten, Katalogen, Postwurfsendungen und Telefonaten, wird hier die direkte Kommunikation, das Eintreten in einen Dialog mit dem (potentiellen) Kunden in den Vordergrund gestellt. Dafür muss es die Möglichkeit der Rückmeldung für den Kunden geben. Das Response-Element ist das klassische Merkmal des Dialogmarketing.

Im Prinzip ist Dialogmarketing nichts anderes als die Rückbesinnung auf eine intensive Kundenbeziehung, die in der Entwicklung zu höheren Kundenzahlen und mehr Anonymität, verloren gegangen war, mit neuen und modernen Mitteln. Wie der Kioskbesitzer um die Ecke oder früher Tante Emma mit ihrem Laden, geht es darum, die Kunden mit ihren Bedürfnissen genau zu kennen und mit den richtigen Mitteln zum richtigen Zeitpunkt und dem passenden Produkt oder Dienstleistung zielgerichtet anzusprechen. Dialogmarketing muss aber auch nicht immer das vordergründige Ziel der Umsatzsteigerung haben. Es kann auch dazu dienen, Vertrauen aufzubauen, die Kundenbeziehung zu stärken, mit den Kunden in einen Austausch zu treten, die Bekanntheit eines Unternehmens zu stärken und das Image zu verbessern. Dies alles sind Ziele, die einzelne Maßnahmen haben können, welche natürlich dann, betrachtet man das Große, wiederum zur Umsatzsteigerung beitragen können.

Kurze Geschichte des Dialogmarketing

Dialogmarketing wurde immer als Teildisziplin des Direktmarketings beschrieben. Mittlerweile hat sich Dialogmarketing als Oberbegriff für personalisierte Kundenansprache mittels unterschiedlicher Methoden durchgesetzt. Begonnen hat alles im 19. Jahrhundert, als die Firma Adolf Schustermann in Berlin einen „Adressenverlag“ aufbaute. Das Unternehmen stellte Adressen von Unternehmen und Privatpersonen für Werbetreibende zur Verfügung. Diese wurden für erste Werbesendungen mit der Post verwendet und vor allem von den aufkommenden Versandhändlern für die Katalogzustellung genutzt. Nach dem Ersten Weltkrieg kamen immer weitere Adressverlage hinzu und in den 30er Jahren wurde zum ersten Mal von Direktmarketing gesprochen. Das Direktmarketing bot den Vorteil der direkten Zustellung der Werbung an eine genau identifizierte Person. Die Fehlstreuung war minimal und der Erfolg konnte direkt kontrolliert werden. Hat Frau Müller, nachdem sie die Werbekarte im Briefkasten hatte, bei uns bestellt oder nicht?

Nach dem Zweiten Weltkrieg schlossen sich die Adresshändler zu einem Verband zusammen, um ihre Interessen gegenüber Wirtschaft und Politik zu wahren. Die Arbeitsgemeinschaft der Adressverlage (ADV) wurde im Jahr 1985 in den Deutschen Direktmarketing Verband e.V. (DDV) umbenannt. Die technische Entwicklung und die Öffnung des Verbandes für direkte Werbetreibende führten zu dieser Umbenennung. Im Jahr 1970 mit Einführung des Datenschutzgesetzes in Deutschland, sah sich die Branche mit einem Problem konfrontiert, welches durch die Einführung der Robinson-Liste zu einer Entschärfung der Diskussionen um Adressendatenbanken und Direktwerbung führte. Auf dieser Liste können sich noch heute Personen eintragen, die keine Werbepost empfangen wollen.

Die rasante technologische Entwicklung und die Verlagerung der Kundenansprüche auf eine direkte Kommunikationsmöglichkeit mit Unternehmen führte in den Jahren zu einer Diversifizierung und Ausweitung der Instrumente und Möglichkeiten des Dialogmarketings. Heutzutage wird nur noch von Dialogmarketing gesprochen, da das Eintreten in einen Dialog, die Möglichkeit des Reagierens und In-Kontaktretens des Kunden mit dem Unternehmen, Teil der modernen Unternehmenskultur und Unternehmenskommunikation geworden ist. Das reine Senden von Botschaften ist an seine Grenzen gestoßen, wie man in der Fernseh- oder Radiowerbung gut erkennen kann. Immer mehr Firmen setzen auf Dialogmarketing, und ein guter Mix aus klassischen Elementen und direkter Kundenkommunikation wird wohl der Weg der Zukunft sein.

Dialogmarketing Instrumente

Im Dialogmarketing gibt es eine Vielzahl an Methoden bzw. Instrumenten, auf die zurückgegriffen werden kann. Das entscheidende Merkmal muss nur sein, dass es ein Response-Element gibt. Der Kunde muss also die Möglichkeit haben, auf die Werbung zu reagieren. Außerdem muss die Reaktion messbar sein. Zum Beispiel können Antworten auf eine bestimmte E-Mail-Adresse gezählt werden oder Anrufe auf eine extra eingerichtete Telefonnummer können registriert werden.

Typische Instrumente des Dialogmarketing:

  • Mailings per Post
  • Telefon-Marketing (Inbound oder Outbound)
  • Kundenmagazine
  • Kundenkarten und Kundenclubs (mit speziellen Treue- und Bonusprogrammen)
  • Kundenansprache mittels E-Mails (zum Beispiel in Form von Newslettern oder E-Mailings)
  • Versand oder Verteilung von Produktproben (Sampling)
  • Postwurfsendungen (personalisiert, teiladressiert oder unadressiert)
  • Freundschaftswerbung
  • Werbeanzeigen in klassischen Medien mit Response-Element wie zum Beispiel einer Abreiß-Antwortkarte
  • Suchmaschinenwerbung in Form von zum Beispiel Sponsored Ads
  • Display- oder Videowerbung
  • Werbung in den Social Media Kanälen

Dies sind sicher noch nicht alle Möglichkeiten für Kanäle und Instrumente, die für das Dialogmarketing genutzt werden können. Zudem werden Mailings per Post zum Beispiel noch zusätzlich mit Give Aways, Gimmicks oder besonders hochwertigen Materialien, guten Kartonagen aufgewertet, um die Aufmerksamkeit des Konsumenten zu erhöhen. Oder in Verbindung gebracht mit einem Code, der auf einer eigens dafür entwickelten personalisierten Landingpage im Internet aufzulösen ist. Gerade die neuen digitalen und mobilen Technologien und Geräte bieten hier für die Zukunft besonders direkte Wege der Kommunikation und Kundenansprache.

Perspektiven und Trends im Dialogmarketing

Internet, E-Mail-, Social Media- und Mobile Marketing sind ganz sicher die neuen Schlagworte, wenn es um Perspektiven und Trends im Dialogmarketing geht. Die Kommunikations- und sozialen Plattformen, Messenger und die Nutzung des Internets sind in den Alltagsgebrauch der Menschen eingezogen und stellen optimale Möglichkeiten für Dialogmarketingkampagnen und -maßnahmen dar. Ganz individuell können die Inhalte auf den Kunden zugeschnitten werden. Wichtig ist dabei die absolute Einhaltung des Datenschutzgesetzes, dass die Kontakte nur mit Double-Opt-In bestätigt sind, um SPAM zu vermeiden.

Mobiles Dialogmarketing

Mit dem Siegeszug der Smartphones über alle Gesellschafts- und Altersschichten hinweg, wird sich mobiles Dialogmarketing zu einem der wichtigsten Instrumente entwickeln. Entlang der gesamten Customer Journey kommt man dem Menschen kaum näher als mit diesem neuen Medium. Mehr als 60 Prozent der Smartphone-Besitzer mit Internetzugang nutzen ihr Gerät mehr als 20 Minuten am Tag. Bestellungen werden darüber abgewickelt, der Sendungsverlauf und die Zustellung wird abgefragt, Nachrichten werden am Smartphone gelesen und die E-Mails abgerufen. Instrumente wie mobiles E-Mail-Marketing, Mobiles Tagging, SMS- oder Messenger-Marketing und Location Based-Services sind längst keine Zukunftsmusik mehr, sondern die neuen Instrumente des Dialogmarketings, die ihren Platz neben den Klassikern wie Telefonmarketing oder Mailings finden. Auch hier gilt das oberste Gebot: die absolute Einhaltung des Datenschutzgesetzes.

Radikal. Revolutionär. Sinnlich. Tragisch.

– T+R Dialog Marketing entwickelt Postkarte im A4 Format für die Deutsche Oper Berlin.

Um neue Kunden zu gewinnen setzt die Deutsche Oper Berlin auf die teiladressierte Mailingvariante Postwurf Spezial. T+R Dialog Marketing entwickelte dazu eine auffällige Postkarte im A4 Format, versehen mit partiellem UV-Spotlack. Die Adressen der Zielgruppen (gehobenes Einkommen, Musikliebhaber u.s.w.) konnten vorher mit dem Software-Tool „ZielgruppenScout“ exakt bestimmt werden. Das erstklassige Angebot und der passende Fächer als Early Bird überzeugten die Zielgruppe.

 

Designer Outlet Berlin vertraut T+R Dialog Marketing.

Das Gute liegt so nah. Geodaten beweisen das.

Für ein großes Late Night Shopping Event im Designer Outlet Berlin realisierte T+R Dialog Marketing zusammen mit der Marketingabteilung des Designer Outlet Berlin eine auflagenstarke Aktion als teiladressierte Werbesendung Postwurf Spezial zur Neukundengewinnung.

Die sehr hochwertig produzierte Einladung – auf Strukturpapier, veredelt mit einer Heißfolienprägung – spiegelt den Anspruch des Designer Outlet Centers perfekt wieder und regt zum shoppen an.

Auf Initiative von T+R Dialog Marketing befand sich zusätzlich eine individualisierte Anfahrts- und Umgebungskarte im Mailing. Für jede einzelne Adresse wurde eine personalisierte Anfahrtskarte generiert und zusätzlich die Entfernung und Fahrzeit personalisiert, um so die gezieltere und relevantere Kundenansprache deutlich effizienter zu machen. Karten erzeugen eine emotionale Bindung zwischen Anbieter und Kunden und liefern wertvolle Informationen.

Individualisierte Mailings & Geodaten-Optimierung: MEHR ERFOLG!

Werbetreibende Unternehmen müssen immer darauf achten, dass sich ihre Investitionen in Marketing-Kampagnen rechnen und die gewünschten Ergebnisse erbringen. Gedruckte Mailings sind oft nur ein Teil einer gesamten cross-medialen Kampagne, die durch den Einsatz von Response-Elementen auch die Erfolgskontrolle ermöglichen. Das gedruckte und individualisierte Mailing bringt im Mediamix jedoch nach wie vor und nachweislich die deutlich besten Ergebnisse.

Haben Sie Fragen oder wünschen individuelle GEO-Marketing-Muster? Ute Tobien ist jederzeit für Sie da, telefonisch unter 030 810967-11 oder per E-Mail unter ut@tr-dialog.de

Aviare hebt mit T+R Dialog Marketing ab.

Möchten Sie Ihre nächste Weihnachtsfeier in Dubai oder Paris feiern? aviare Flugsimulator macht das möglich! Mit einer kreativen Idee und einem mehrstufigem Dialogmarketingkonzept konnte T+R Dialog Marketing aviare Flugsimulator als Neukunden gewinnen.

Die Firma aviare wurde im Jahr 2009 in Berlin als unabhängiges Ingenieur- und Beratungsunternehmen für die zivile Luftfahrt gegründet. Seit 2013 verfügt aviare über einen professionellen Boeing 737-Flugsimulator mit Bewegungsplattform (deutschlandweit der einzige privat zugängliche Simulator mit Bewegungsplattform) sowie über ein mobiles Ein-Mann-Cockpit, das auch für Veranstaltungen und Messen genutzt werden kann. Die Simulatoren am Standort Berlin-Charlottenburg werden für professionelle Anwendungen wie z.B. Screening-Vorbereitung von Piloten verwendet und haben sich mittlerweile auch als beliebtes Anlaufziel für Events und Veranstaltungen sowie für flugbegeisterte Amateure etabliert.
Weitere Infos unter www.aviare-flugsimulator.de

Dialogmarketing unterstützt Eventlocation

T+R Dialog Marketing entwickelte ein mehrstufiges Dialogmarketingkonzept für Businesskunden mit dem Ziel aviare als Eventlocation noch bekannter zu machen. Das Konzept beinhaltet verschiedene Mailingaktionen sowie Telefonmarketing.

Sind Sie noch auf der Suche nach einem besonderem Highlight für Ihr nächstes Event oder Ihre nächste Weihnachtsfeier? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an Norbert Gronak, Geschäftsführer aviare:
Tel. 030 | 373023-70, oder per E-Mail an info@aviare-flugsimulator.de.

Gerne entwickeln wir auch für Sie ein kreatives und aufmerksamkeitstarkes Konzept für Ihren Jahresendspurt. Ihre Ansprechpartnerin ist Ute Tobien: ut@tr-dialog.de oder Tel. 030 – 810967-11

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Erfahren Sie jetzt, wie begeistert Ihre Kunden sind

 – mit einer telefonischen Kundenbefragung.

Die Loyalität Ihrer Kunden kann für den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheidend sein. Sie zu kennen, sollte daher jederzeit höchste Priorität haben.
Durch eine Kundenbefragung können Sie die tatsächlichen Bedürfnisse Ihrer Kunden ermitteln, ihre Wünsche können offengelegt und die Erfüllung dieser evaluiert werden. Daraus können Sie konkrete Entscheidungen treffen und gezielte Maßnahmen ableiten, welche die Loyalität Ihrer Kunden positiv beeinflussen. Diese können sowohl eine Produktänderung beinhalten, als auch den Umgang mit den Kunden (Kundenservice) verändern.

Das T+R Angebot* für die telefonische Kundenbefragung

Die heute am weit verbreitetste Methode ist die telefonische Kundenbefragung. In der Regel ist der Rücklauf sehr hoch und die Datenerhebung kann in kurzer Zeit erfolgen. Für eine telefonische Kundenbefragung nutzen wir unsere geschulten Telefoninterviewer.

Preise pro durchgeführter Frage:

  • Geschlossene Frage (Ja/Nein): 1,00 EUR/Stk.
  • Multiple-Choice-Frage mit bis zu 5 Auswahl-Ergebnissen: 1,20 EUR/Stk.
  • Offene Frage: 1,70 EUR/Stk.

* Mindestauftragsvolumen 500 Interviews mit mind. 3 Fragen, zzgl. Projekteinrichtung/Briefing ca. 500,– EUR, alle Preise zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den entscheidenden Instrumenten um mit Ihren Kunden in direkten Kontakt zu treten.

Gute Gründe, um Ihren Erfolg dauerhaft zu sichern. Mit einer Kunden-Loyalitätsmessung können Sie:

  • die Loyalität Ihrer Kunden steigern
  • Kunden-Fluktuationen verhindern
  • Weiterempfehlungen forcieren
  • Wettbewerbsvorteile sichern
  • Die Qualität Ihrer Prozesse sichern und steigern
  • die Umsetzung Ihrer Marketing-Maßnahmen überprüfen
  • Kennzahlen ermitteln (Benchmarking)
  • Beschwerdeaufkommen (bspw. beim Kundensupport) senken
  • Geplante Marketing-Maßnahmen im Vorfeld überprüfen
  • Die Rentabilität geplanter Investitionen (bspw. in Produktänderungen) im Vorfeld zu erkennen
  • u.v.m.

Egal ob Telefon-Interviews, oder schriftliche Befragungen per E-Mail oder Brief – das Team von T+R Dialog steht Ihnen jederzeit gerne für alle Ihre geplanten Maßnahmen zur Verfügung.

Fahren Sie beruhigt in den Urlaub

– wir entwickeln und versenden währenddessen Ihre Mailings.

Nur noch wenige Wochen bis zu den Sommerferien. Ein Anlass zur Freude – aber nicht für alle Unternehmen. Denn die Sommerzeit ist auch die Zeit des gefürchteten Sommerlochs! Noch können Sie die Weichen stellen und den Sommer zu einem starken Umsatzbringer zu machen!

Denn gerade gerade in ruhigeren Zeiten ist es von entscheidender Bedeutung, direkten Einfluss auf den Verkaufserfolg zu nehmen. Dafür eignen sich gezielte Mailing-Aktionen hervorragend. Sie bringen erfreuliche Zusatzumsätze und tragen sich, wie ein guter Verkäufer auch, von selbst.

Und, was das Schönste daran ist: Wir planen, konzipieren, gestalten, drucken, personalisieren, kuvertieren und verschicken Ihre Mailings – während Sie so richtig Ihren Urlaub genießen! Und, wenn Sie wieder – braungebrannt und gut erholt – an Ihrem Schreibtisch sitzen, liegen bereits alle Anfragen auf Ihrem Tisch. Jetzt haben Sie leichtes Spiel. Lassen Sie doch Ihren Wettbewerb ins Sommerloch fallen!

Wenn Sie bereits Erfahrungen im Dialogmarketing gemacht haben und bisher noch nicht den richtigen Erfolg erzielen konnten – dann fragen Sie uns. Wir beherrschen die Regeln, die es zu beachten gilt.

Werben Sie antizyklisch – der Erfolg gibt Ihnen recht! Wir sind den ganzen Sommer über für Sie da!

Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
Ihre Ansprechpartnerin ist Ute Tobien, Tel.: 030 810967-11, ut@tr-dialog.de

Zehnjähriges Jubiläum: VICTRESS Awards Gala feiert führende Frauen.

Zum zehnten Mal werden am 13. April 2015 in Berlin die VICTRESS Awards verliehen. Auf der Veranstaltung werden engagierte, führende Frauen in fünf Kategorien ausgezeichnet. Zusätzlich wird eine Frau aus dem öffentlichen Leben zur ‚VICTRESS des Jahres‘ gekürt.

Allen Preisträgerinnen gemein ist: Sie sind Vorbilder für die Vereinbarkeit von Erfolg, Führungsqualität und Weiblichkeit. Unternehmerinnen mit überzeugenden Geschäftsideen, erfolgreiche Gründerinnen aus der Startup-Szene und Frauen mit starken Visionen oder mit besonderem gesellschaftlichem Engagement werden geehrt.

T+R Dialog Marketing unterstützt die Victress Initiative bereits seit 10 Jahren.

Als unser Netzwerkpartner erhalten Sie 25% Rabatt auf den Ticketpreis: Einfach hier Tickets buchen.
Im Kartenpreis sind sämtliche Programmpunkte sowie die Bewirtung mit Speisen und Getränken inbegriffen.

VICTRESS Awards Jubiläumsgala 2015
13. April 2015, Beginn: 19:00 Uhr
Andel’s Hotel Berlin, Landsberger Allee 106, 10369 Berlin

Zu der festlichen Gala erwartet die Initiatorin Sonja Fusati über 800 Gäste, darunter Prominenz aus Medien, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Mit Jette Joop, Prof. Jo Groebel, Annabelle Mandeng und der Berliner-Bank-Chefin Stefanie Salata ist auch die 16-köpfige Jury hochkarätig besetzt.

Die VICTRESS Initiative e.V. setzt sich seit 2005 unter dem Motto „Excellence Knows No Gender“ für einen höheren Anteil von Frauen in Führungspositionen und die Modernisierung überholter Rollenbilder ein, um den Standort Deutschland auch in diesem Bereich zukunftsfähig zu machen.

Unter den bisherigen Preisträgerinnen: Uschi Glas, Veronica Ferres, Regina Halmich und Heidi Hetzer. Außerdem die Gründerinnen Claudia Helmig (DaWanda), Dana Schweiger (Bellybutton), Lea-Sophie Cramer (Amorelie) sowie die IBM-Chefin Martina Koederitz.

Weitere Infos finden Sie unter www.victressawards.com