Fazit der DIALOGPOST-Studie 2020

In den letzten Wochen haben wir Ihnen mehrfach von der Dialogpost-Studie 2020 im Auftrag der Deutschen Post berichtet. Heute möchten wir für Sie noch einmal die wichtigsten Punkte zusammenfassen!

10 spannende Fakten der Dialogpost-Studie 2020!

Auch Online-Shops können mit Print-Mailings erstaunliche Ergebnisse erzielen. Mit einer durchschnittlichen Conversionrate von 4,9 % liegen die Print-Mailings weit über den Ergebnissen anderer Werbemittel.

Noch über Monate hinweg erzielen Print-Mailings nachweisbare Erfolge. 36 % der Einlösungen von Gutscheinen werden aber innerhalb der ersten 14 Tage getätigt.

Mehr Umsatz durch Print-Mailings: Kunden geben durchschnittlich 8 % mehr Geld aus, als bei einer der vorherigen Bestellungen.

Jeder investierte Euro lohnt sich vielfach! Der RoAS (Return on Advertising Spend) eines Print-Mailings liegt bei 990 %.

Gutscheine lohnen sich! Bei den Online-Shops, die ihren Kunden einen Gutschein beigelegt haben, konnte der Gutschein 22 % des Umsatzes generieren.

Werbebriefe sind effektiver als Maxi-Postkarten und Selfmailer. Die Conversionrate überstieg die anderen beiden Varianten um 25 %.

Der Umsatz beim Einsatz eines Werbebriefes konnte den Warenkorb um 7 % gegenüber Selfmailer und Postkarte steigern. Damit ist der Werbebrief das unerwartet effektivste Print-Mailing.

Dranbleiben lohnt sich! Bei Online-Kunden wurde ansonsten eine sinkende CVR um 50 % innerhalb der ersten 12 Monate nach dem Erstkauf beobachtet.

Kunden mit höheren Warenkörben kaufen häufiger. Nicht nur, dass diese Kunden höhere Umsätze bringen – ist ein Warenkorb “voller”, ist auch die Wahrscheinlichkeit für den Einkauf höher.

Selbst uns haben einige Punkte dieser Studie sehr überrascht! Sie vielleicht auch? Auch außerhalb dieser spannende Studie bietet Dialogmarketing eine sehr große Themenvielfalt und immer wieder interessante Impulse. Wir beraten Sie gern zu allen Entwicklungen und unterstützen Sie bei all Ihren Vorhaben. Egal, ob es nun telefonisch, per Mailing oder auch online ist!

Kontaktieren Sie mich gern und lassen Sie sich beraten.

Keine Zeit verlieren – nutzen Sie Ihre Chancen nach dem Kauf

Viele Unternehmen warten zu lange! Lassen Sie nicht die besten Chancen für einen erneuten Kauf verstreichen.

Print-Mailings nach dem Kauf versenden

Studien haben gezeigt, dass ein Print-Mailing kurz nach dem Kauf die größte Chance auf einen Erfolg hat. Dafür wurden die Daten von 41 Online-Shops ausgewertet, die knapp 1 Mio. Mailings versendet haben.

Bleiben Sie im Gedächtnis. Mit Hilfe von Mailings können Online-Shops in der schnelllebigen Zeit des Online-Shoppings im Gedächtnis bleiben und sich dauerhaft Kunden sichern. Dafür können Sie beispielsweise Empfehlungsgutscheine nutzen, mit denen sowohl Ihr Kunde als auch ein Freund einen Vorteil hat.

Messung anhand des Regency-Scores

Der Regency-Score misst, welcher Anteil von Kunden innerhalb eines festgelegten Zeitraumes erneut Produkte im Online-Shop gekauft hat. Hier liegen die Unternehmen eindeutig vorne, die kurz nach dem Kauf ein Mailing versendet haben:

Regency-Score

Der Score-Wert 5 steht für den am kürzesten zurückliegenden Zeitpunkt und Score-Wert 1 für den längsten Zeitraum zur vorherigen Bestellung.

Haben Sie Interesse an den Ergebnissen der gesamten Studie? Auf 21 Seiten erfahren Sie weitere Details aus der großangelegten Studie im Auftrag der Deutschen Post.

Kontaktieren Sie mich gern und lassen Sie sich die Studie zusenden.

Werden Sie persönlich – 5 Tipps für eine individuelle Marketingbotschaft

Werbebotschaften lassen sich effektiver gestalten, wenn sie persönlich sind. Je individueller Sie eine Nachricht gestalten, desto mehr steigt die Chance auf eine Reaktion. Welche Tipps gibt es, um Ihr Marketing noch abwechslungsreicher werden zu lassen?

5 Tipps für eine individuelle Marketingbotschaft

Nutzen Sie die Informationen, die Sie über Kunden haben, um ihnen interaktive und relevante Erlebnisse zu bieten. Dazu gehören neben den Daten aus dem letzten Kauf auch Retargeting-Informationen über aufgerufene Produkte.

Nutzen Sie Ihre Daten intelligent und bieten Sie Folge- oder Zusatzartikel nach einem Kauf an.

Mischen Sie Ihre personalisierten Angebote unter andere, nicht spezifische Angebote, damit Sie Kunden nicht das Gefühl geben, überwacht zu werden.

Verwenden Sie individuelle Schriftarten und gestalten Sie Ihr Anschreiben wie eine persönliche Nachricht. Nach einer aktuelle Studie (die Sie jederzeit bei uns anfordern können), führen diese Nachrichten zu bis zu 85 % höheren Bestellquoten.

Senden Sie Werbebotschaften wohldosiert und überfluten Sie die Kunden nicht mit Werbemails. Geben Sie Ihrem Kunden die Möglichkeit, für ihn relevante Informationen auszuwählen und uninteressante abzubestellen.

Lassen Sie sich kostenfrei von uns beraten. Wir inspirieren Sie gern mit unseren Ideen und helfen Ihnen, damit Ihre nächste Werbebotschaft besonders individuell beim Kunden ankommt. Dafür nutzen wir unsere Erfahrungen aus vielen Jahren Marktforschung.

Kontaktieren Sie mich gern und lassen Sie sich beraten.

Die Wirksamkeit der Print-Werbemittel im Vergleich

Die Entscheidung ist nicht leicht. Genau wie im Bereich des Online-Marketings gibt es auch im Print-Bereich verschiedene Werbemittel mit einer unterschiedlichen Wirksamkeit.

Um Ihnen drei Werbemittel vorzustellen, vergleichen wir die Leistung miteinander. Dafür nutzen wir die Daten aus einer aktuellen Studie im Auftrag der Deutschen Post, von der wir Ihnen schon berichtet haben..

Gern senden wir Ihnen die Studie zu und beraten Sie. Hinterlassen Sie uns dazu einfach eine Nachricht.

Kontaktieren Sie mich gern und überzeugen Sie sich von der Studie.

Vergleich von Print-Werbemitteln und ihrer Wirksamkeit.

Im Rahmen der erwähnten Studie wurden drei Werbemittel miteinander verglichen:

  • Maxi-Postkarte
  • Selfmailer
  • Brief

Anhand eines A/B/C-Tests wurden von 41 Online-Shops alle drei Werbemittel in gleicher Stückzahl an ausgewählte Kunden versendet.

Continue reading Die Wirksamkeit der Print-Werbemittel im Vergleich

Steigern Sie Ihre Umsätze durch Empfehlungsgutscheine

Viele Shops legen Ihren (Paket-)Sendungen Gutscheine bei, mit denen der Kunde beim nächsten Einkauf 10 % und mehr sparen kann. Seien Sie kreativ: Denken Sie nicht mehr nur an Ihren Bestandskunden, sondern probieren Sie einfach mal einen Empfehlungsgutschein aus.

Ihre Empfehlung als Gutschein

Ein Empfehlungsgutschein kann Ihr Kunde an Freunde und Familie weitergeben, die damit ebenfalls sparen. Dabei erhält Ihr Neukunde entweder einen besonderen Rabatt oder auch ein Gratisprodukt als Geschenk.

Damit profitiert Ihr Geschäft gleich doppelt:

Sie gewinnen gleichzeitig einen Neukunden und Ihr Bestandskunde hat das gute Gefühl, das Richtige getan zu haben.

Die Studie der Deutschen Post beweist den Erfolg

Im Auftrag der Deutschen Post wurde in diesem Jahr eine großangelegte Studie mit E-Commerce Unternehmen durchgeführt.

Von den teilnehmenden Unternehmen habe ca. 66 % die Möglichkeit des Empfehlungsgutscheins genutzt.

Nach der Auswertung zeigte sich, dass rund 22 % der Gutscheine eingelöst wurden, was natürlich ein großartiger Erfolg im Neukundenbereich darstellt.

Gestalten Sie Ihre Erfolgsgutscheine mit uns

Gern senden wir Ihnen die Studie gratis und unverbindlich zu und helfen Ihnen auch bei der Gestaltung Ihrer Empfehlungsgutscheine. Hinterlassen Sie uns dazu einfach eine Nachricht.

Kontaktieren Sie mich gern und überzeugen Sie sich von der Studie.

So steigern Sie Ihren Umsatz im E-Commerce

Laut einer aktuellen Studie der Deutschen Post reagieren Online-Kunden besonders gut auf Angebote per Post. Damit ließ sich in einem großangelegten Test der Warenkorb sogar um 8 % steigern.

Gern senden wir Ihnen die Studie zu und beraten Sie. Hinterlassen Sie uns dazu einfach eine Nachricht.

Kontaktieren Sie mich gern und überzeugen Sie sich von der Studie.

Weitere Ansatzpunkte zur Steigerung Ihrer Umsätze im E-Commerce:

Es gibt gute Gründe, warum ein höherer Warenkorb für Sie wichtig ist:

  • geringere Handlingkosten: mehrere Artikel in einem Paket bedeuten kaum Mehraufwand für Sie
  • geringere Versandkosten: besonders wichtig, wenn Sie den Versand kostenfrei anbieten
  • geringere Retourenquote: Kunden die mehrere Artikel kaufen, senden in der Regel weniger zurück

So erreichen Sie, dass Kunden mehr Artikel in den Warenkorb legen:

  • Optimieren Sie Ihre Produktpräsentation: Bilder, Videos und Vorteilsargumente steigern den Abverkauf
  • Nutzen Sie gekonnt Suchfunktionen und Kategorien sowie Filter des Shops.
  • Weisen Sie auf ergänzende Produkte und Sale-Artikel hin.
  • Bieten Sie Rabatte beim Kauf von weitere Artikeln und Versandkostenrabatte bei höheren Warenkörben.
  • Weisen Sie auf Alternativen hin, wenn der Kunde sich (noch) nicht entscheiden kann.
  • Nutzen Sie Newsletter mit individualisierten Angeboten.
  • Denken Sie über die Versand von Gutscheinen und Angeboten an Bestandskunden per Post nach.

Wirken langfristig: mit Print erzielen Sie langfristig Kontakte

Ein E-Mail Newsletter hat seine Vorteile: er ist kostengünstig, topaktuell und einfach zu erstellen. Dabei sollten Sie aber auch die Nachteile kennen: schnell landet er im Spam-Ordner, wird einfach überlesen und die Flut an E-Mails lässt ihn nur kurzfristig in Erinnerung bleiben.

Ganz anders der Brief oder die Postkarte: in Zeiten leerer Briefkästen sind sie schon fast eine Rarität geworden. Und eine aktuelle Studie beweist: Noch nach mehr als 90 Tagen lassen sich Bestellungen auf die Werbesendung zurückverfolgen! Natürlich kommt es dabei auch mit auf die Aufmachung an. Daher beraten wir Sie gern und kümmern uns natürlich auch um die komplette Abwicklung.

Ihre Vorteile:

  • Ihr Kunde erhält eine personalisierte und adressierte Nachricht in seinem Briefkasten – ohne störende SPAMs daneben
  • Ihr Mailing erzielt hohe Aufmerksamkeitsquoten aufgrund professioneller Gestaltung und Text durch das T+R Team.
  • Sie erreichen einen persönlichen Dialog mit Ihrem Kunden – und dadurch langfristig hohe Response-Quoten
  • Sie können sämtliche Formate in allen Auflagen nutzen – egal ob A-6-Postkarte oder aufwändiges Großformat – egal ob 500 oder 5 Mio Mailings.
  • Sie können Ihre gesamte potenzielle Zielgruppe erreichen – und das OHNE Double Opt-IN.

Sie möchten mehr über die Wirksamkeit aktueller Werbemittel im Vergleich erfahren?

Gern senden wir Ihnen die Studie zu und erläutern Ihnen die Daten. Hinterlassen Sie mir dazu einfach eine Nachricht.

Kontaktieren Sie mich gern und überzeugen Sie sich von der Studie.

Print wirkt im E-Commerce

Viele und besonders junge Unternehmen konzentrieren sich bei ihren Marketingaktivitäten ausschließlich auf den vermeintlich besonders effektiven Bereich der Online-Werbung. Dabei lassen sie vollkommen außer acht, dass auch Online-Kunden gern persönlich mit einem Anschreiben umworben werden wollen.

Eine aktuelle Studie hat es bewiesen: die Relevanz von Print-Mailings ist hoch

Ob es daran liegt, dass wir inzwischen eine so große Anzahl an Newslettern und Online-Werbung auf unseren Bildschirmen sehen? In einer Studie wurden von 41 Online-Shops Gutscheine mit Werbebriefen an fast eine Millionen Kunden versendet. Eine vergleichbar große Anzahl an Kunden hat diese Codes in einem längeren Zeitverlauf genutzt und eingelöst.

Der große Vorteil daran: Auf dem postalischen Weg erreicht man Bestandskunden datenschutzkonform ohne zusätzliches Double Opt-In.

Möchten Sie den Versuch wagen?

Dann probieren Sie es doch einmal aus! Gern senden wir Ihnen die Studie zu und beraten Sie vollkommen unverbindlich! Gemeinsam gestalten wir Printmailings die wirken und auch Ihre Kunden begeistern.

Kontaktieren Sie mich gern und überzeugen Sie sich von der Studie.

Digital vernetzt – und nun?

Die Corona-Krise hat vieles in unserer Arbeitswelt verändert. Vielen Deutschen war das eigene Büro “heilig”, Home-Office konnte sich nur langsam durchsetzen. Jetzt kam plötzlich der Zwang in neue digitale und organisatorische Lösungen zu investieren. Wie geht es weiter? Landen wir wieder im guten alten “Bureau?

Arbeiten von zu Hause war schon länger möglich …

Mal einen Tag zuhause arbeiten, wenn der Handwerker kam… – so kannten wir Home-Office bisher, als kurzfristiger Ersatz. Unsere physische Anwesenheit in den Büros der Unternehmen war ein Beweis für unsere Arbeit, die Stechuhr am Eingang die Kontrolle. Der kleine Schwatz in der Küche die Gelegenheit, mehr über die Kollegen zu erfahren.

… dann kam die Corona-Krise

Nun ist vieles anders: wir arbeiten (weitestgehend) digital, messen unsere Arbeit an der Leistung und besprechen uns per Videokonferenz. Bis auf das “beschnüffeln” klappt das auch schon ganz gut. Welchen Möglichkeiten gibt es also, modern und ortsunabhängig zu arbeiten und gleichzeitig die soziale Nähe weiterhin zu spüren?

Nach der erzwungenen Distanzierung müssen sich viele Unternehmen nun Gedanken machen zu folgenden Themen: Hygienekonzepte, Schichtarbeit, eigenes Büro versus Home-Office. Vielleicht sollte man aber auch das ganze Konzept “eigenes Büro” noch einmal auf den Prüfstand stellen.

Schon seit den 1970ern rüsten wir unsere Unternehmen mit Computern auf, die Flächen wurden größer, kleine Büros sind oft verschwunden. Unternehmen möchten sich offen zeigen, die Kommunikation verbessern und nicht selten sitzt der Geschäftsführer inmitten seiner Kollegen. Sollen jetzt wieder Barrieren kommen? Wie wohl fühlen sich Ihre Mitarbeiter?

Schauen Sie über den Tellerrand!

Viele junge Unternehmen, Freelancer und Startups richten schon länger ihr erstes Büro in einem Coworking-Space ein. Hier gibt es alles von der vorhandenen digitalen Infrastruktur über große Büroflächen bis hin zu kleineren Besprechungsräumen für vertrauliche Gespräche. Aber diese Lösung bietet sich nun auch für etablierte Unternehmen an.

Im letzten Jahr konnten wir beispielsweise das Unternehmen Unicorn Workspaces kennenlernen. In einer Telefonaktion haben wir zur Eröffnung des neuen Standorts in Potsdam ortsansässige Unternehmen eingeladen und Termine vereinbart. Dabei konnten wir uns von den Vorteilen bei Unicorn überzeugen:

  • Einzelarbeitsplätze bis zum Büro für 30 Kollegen können gemietet werden
  • Mieter teilen sich Konferenzräume
  • Events können organisiert und durchgeführt werden
  • die Mietverträge sind häufig nur mit kurzen Laufzeiten verbunden
  • persönlicher Service wird groß geschrieben

Heute betreibt Unicorn Workspaces in Berlin, Lissabon, Potsdam, Hamburg, Köln und München. Wenn Sie mehr zu diesen Angeboten erfahren möchten, besuchen Sie doch einmal https://www.unicorn.de/de/cities/

Gefällt Ihnen das auch?

Dann probieren Sie es doch einmal aus! Eine Alternative zum eigenen Büro ist es allemal. Aber auch wenn Sie noch im Home-Office sind und stattdessen vielleicht schon vom Sommer träumen – wir sind immer für Sie da!

 

Investieren Sie gerade jetzt in Ideen zur Digitalisierung! KONTAKTIEREN SIE MICH GERN FÜR EINEN ERFAHRUNGSAUSTAUSCH. ICH BIN GESPANNT.

Holen Sie sich die Kundenliebe zurück!

Sie kennen das wahrscheinlich auch: Endlich haben Sie das Produkt bei einem tollen neuen Shop entdeckt, nachdem Sie schon so lange suchten. Nach dem Kauf sind Sie begeistert, aber schon bald haben Sie den Shop „nicht mehr auf dem Schirm“.

Kunden binden

Ein schlauer Händler weiß das: der Kunde möchte immer wieder an ihn erinnert werden, er möchte gar um seine Gunst umgarnt sein. Zu groß ist das Angebot, der Wettbewerb, die ständigen neuen Möglichkeiten. Es sind aber auch viele Kunden bereit, bei der ersten Bestellung den Newsletter zu abonnieren, am besten sogar noch zuvor mit einem kleinen Rabattangebot. Probieren Sie das doch einmal aus!

Nun senden die meisten Händler wöchentlich oder in größeren Abständen Informationen per E-Mail mit ihren aktuellen Angeboten. Ein paar Kunden melden sich ab, ein paar bestellen und viele Kunden tun … gar nichts.

Was macht man nun mit diesen Kunden? 

Filtern Sie zuerst diejenigen Kunden heraus, die mindestens in den letzten 6 bis 12 Monaten nichts bei Ihnen gekauft haben. Beachten Sie dabei auch die Wiederkaufraten Ihrer Produkte!

Schauen Sie sich die Umsatzzahlen an und überlegen Sie: wo lohnt sich die “Liebesmüh´”?.

Nehmen Sie Kontakt auf

Sind Sie ein Online-Shop, werden Sie vermutlich zuerst den Online-Weg wählen. Senden Sie einen speziellen Newsletter mit einem Rabattcode oder Coupon! Denken Sie aber auch einmal über die Möglichkeit der Werbung per Briefpost nach, vielleicht landen Ihre “Erinnerungsmails” ja beim Kunden immer im Spamfilter?!

Als traditionelles Geschäft können Sie dem Kunden bei seinem nächsten Besuch auch einen Katalog mit einem speziellen Rabattcode mitgeben – oder Sie “locken” ihn mit einem speziellen Angebot direkt in ihren Laden!

Geben Sie nicht beim ersten Versuch auf

Wiederholen Sie Ihr Angebot ruhig ein- bis zweimal – aber so, dass es nicht als Belästigung gewertet wird. Versuchen Sie dabei ruhig eine andere Form oder einen anderen Versandweg.

Vergessen Sie nicht nachzufragen

Vielen Unternehmen genügt es, wenn sie die Gunst der Kunden wiedererlangt haben. Allerdings gibt es keine Sicherheit, dass dies so bleibt. Vielleicht gab es aber auch Probleme, von denen Sie nichts wissen? Daher ist eine Kundenumfrage in diesem Zusammenhang sehr ratsam:

  • War die Kundin oder der Kunde unzufrieden beim ersten Kauf?
  • Kauft er jetzt stattdessen beim Wettbewerb ein und wenn ja warum?
  • Gibt es Probleme mit dem Produkt oder dem Service?
  • Was hat ihn dazu bewogen, wieder bei Ihnen einzukaufen?

Übrigens: diese Befragung können wir gern telefonisch für Sie durchführen.

Mit diesen weiteren Informationen über Ihre Kunden lernen Sie viel für Ihre nächste Kundenbindungsaktion und können so noch erfolgreicher werden.

Abmelden erlaubt

Sind wir ganz ehrlich – niemand verliert gern Kunden. Ist ihr Kunde aber gar nicht gewillt auf ihre Avancen einzugehen, bieten Sie ihm auch die Möglichkeit der Löschung aus Ihrem Verteiler und Ihrem Newsletter an. Damit sind Sie dann auch absolut datenschutzkonform. Und Sie können sich auf die Kunden konzentrieren, bei denen noch nicht alle Chancen vertan sind.

WIE KÖNNEN WIR IHNEN KURZFRISTIG WEITERHELFEN? ANRUF GENÜGT. WIR BERATEN SIE GERNE UND UNVERBINDLICH.